Initiiert vom BPW

Nächster Equal Pay Day: 18. März 2019

Partner

  • Logo ULA
  • Logo Women Speaker Foundation
  • Logo Blaesy & Cie.
  • Logo GE Germany
  • Logo Ada Lovelace Festival
  • Logo herCAREER
  • Logo women&work
  • Logo Spitzenfrauen fragen Spitzenkandidaten
  • Logo Berliner Erklärung
  • Logo Take Off Award

06.09.2018 - BPW Netzwerkabend - Vortrag "Hosen, weiblich"

06.09.18


An diesem Abend hören wir einen interessanten Vortrag der Kieler BPW Jutta Kürtz mit dem Titel "Hosen, weiblich".

Hosen, weiblich
Ein Stück Emanzipationsgeschichte der Frau (mit Bildern)
Heute ist es selbstverständlich für uns, dass wir in Hosenanzügen herumlaufen, es gibt kaum eine Gelegenheit, bei der wir damit nicht „richtig“ gekleidet wären. Selbst manche Braut erscheint im schicken Hosen-Outfit. Das ist neuer, moderner, als mancher denkt.

Die Älteren unter uns werden noch den Aufschrei erinnern, als eine Bundestagsabgeordnete 1970 – eine attraktive und gut-gekleidete, kluge Frau – vom Bundestagspräsidenten nach Hause geschickt wurde, weil sie nicht ordnungsgemäß gekleidet war. Sie trug einen (todschicken!) Hosenanzug.

Heute haben wir eine Bundeskanzlerin, die wir fast nur im Hosenanzug kennen…

Manche erinnert sicher auch noch, dass vor wenigen Jahrzehnten große Stars nicht in weltweit berühmte Hotels und Restaurants und Veranstaltungen durften, weil sie sich von einem Designer einen Hosenanzug hatten schneidern lassen. Kein Kleid.

Und manche Frau weiß aus eigener Erfahrung, dass sie in der Schule und beim Sport fror und unpraktisch angezogen war. Man trug als Mädchen keine Hose. Es war nicht erlaubt!

Dieses ist das eigentliche Thema.
Die Hose, die weibliche Hose ist ein mühevoll erkämpftes Zeichen der Emanzipation. Es fing im 19. Jahrhundert mit den Hosenkleidern an, den versteckten Unter-Beinkleidern, mit sichtbaren Hosen unter Krinolinenröcken und männlich orientierter Sportbekleidung.

Und ja, es gab auch sehr männlich agierende Frauen, die in Männerkleidung auftraten. Der Siegeszug als „normale“ Bekleidung gelang aber erst durch die Jeans. Und vor allem durch eine veränderte Gesellschaft.

Die Hose ist weiblich geworden.  D a s   hat Jahrhunderte gedauert.

Es ist ein wirklich spannendes Thema – die Illustrationen verdeutlichen den mühsamen Weg der Frau, der die Männer so ungern das Tragen von Hosen erlaubten…  Damit sie nicht „die Hosen anhatte…“ Es ist vor allem auch ein sehr heiteres Emanzipations-Thema.

Zur Referentin:
Jutta Kürtz geboren 1941 in Stettin
Journalistin und Autorin – Text- und Projektagentur KulturServiceKürtz

selbstständige Tätigkeit als Journalistin und Sachbuch-Autorin, Text- und Projekt-Agentur KulturServiceKürtz, Kiel

auch Presse-Arbeit als PR-Journalistin
(beispielsweise: jahrelange Tätigkeit als Pressesprecherin des Tourismusverbandes; PR-Arbeit für touristische Unternehmen; Entwicklung von Tourismus- und Wirtschaftsprojekten für Regionen; PR- und Öffentlichkeitsarbeit für einen überregional tätigen Dienstleister; PR-Arbeit für Unternehmen; Text-Erstellung, Beratung und Lektorat für die TASH = TourismusAgentur Schleswig-Holstein)

Referentin kulturhistorischer Themen (auch Seminar-Tätigkeit).

Gut vier Dutzend Buch-Veröffentlichungen
Rund 1500 Veröffentlichungen in ca 50 Magazinen und Anthologien, auch Internet, beispielsweise „Topographie Schleswig-Holstein“, gegenwärtig regelmäßige Textstrecken in vier Magazinen und auf einem Webportal
zahlreiche Einzel-Aufträge, Texte, auch Themen-Magazine, Dokumentationen,
auch PR-Publikationen.

Start: 18:30 Uhr

Gästebeitrag: 10,00 Euro

Ort: Das kleine Steakhaus, Herrendamm 2-4, Lübeck

Anmeldung per Mail an: event@bpw-luebeck.de

Jedes Mitglied und jeder Gast bezahlt ihre konsumierten Speisen und Getränke selbst im Restaurant.


 

Hier finden Sie alle BPW Clubs in Deutschland.

BPW Germany Club-Karte

BPW GERMANY TERMINE 

11.10. - 12.10.2018

BPW Germany auf der herCAREER - die Karrieremesse für Frauen in München


11.10. - 12.10.2018

Ada Lovelace Festival in Berlin


19.10 - 21.10.2018

Jubiläumsfeier: 30 Jahre BPW Club Wien


Logo Amazon Smile